Ausflüge Digitales Zeug

Von erkaufter Freiheit…

„Verrückt“ und „nicht ganz bei Trost“ wurde ich bezeichnet als der Eine oder der Andere mitbekommen hatte, dass ich nach Basel fahren wollte. Warum dass denn nur? „Nur“ um ein neues iPhone zu kaufen? Und warum braucht es das überhaupt?
Ohne Wert darauf zu legen diese Fragen auch nur im Ansatz zu beantworten (die Erklärung Geek/Nerd muss reichen) trotz dessen ein kleiner Bericht der iPhone-Einkaufsfahrt in Basel.

Aufmerksam wurde ich hier durch: link. Es soll eine Option geben in der Schweiz das neue iPhone 3GS frei zu kaufen. So halb frei immerhin. Denn Orange (der Anbieter) verkauft es zwar mit Netlock diesen entfernen sie einem aber gerne auf Anfrage wenn man das Gerät neu kauft… Also gut – auf in die Schweiz. Zusammen mit Micha brach ich am 18.07.2009 in Richtung Basel auf.

Nach einem kleineren GPS-Ausfall und der Dankenswerten Twitterbeschreibung von Andreas (Bahnhof, Hinterausgang, 200 links)standen Micha und ich dann vor dem kleinen aber feinen Apple Reseller und schauten uns in dessen Laden um. Der fachkundige Verkäufer erahnte gleich nach meiner Frage nach einem iPhone was hier gespielt wird und lächelte süffisant (O-Ton: Dann glaube ich wollen sie ein iPhone von Orange…). Man muss dazu wissen: iPhones von Swisscom funktionieren NICHT.
Leider gab es das 32 GB Modell nur noch in weiß und auch nur in diesem Laden zu einem unschlagbaren Angebot (999 statt 1299 CHF). Wenn man(n) dann schon wegen einem iPhone in die Schweiz gefahren ist kauft man halt auch ein weißes (im Nachhinein gefällt es mir sehr gut).
Zuhause angekommen schnell Rechnung gescannt, gemailt und die Orange Hotline angerufen (Danke an Anja die uns mit dem +41 aus den ersten Schocksekunden wieder auf den Boden geholt hat). Die Dame an der Hotline war sowas von aus der Schweiz, dass ich bei jedem gesagten Satz von ihr erstmal nachdenken musste was genau sie gesagt hat. Aber sie war kompetent und dass gleich beim ersten Anruf (da könnte die Telekom… ach lassen wir da). Der Unlock war innerhalb von Sekunden via Apples Server auf meinem iPhone gelandet und die erlösende Meldung des „freien iPhones“ erreicht meinen Bildschirm.

Seit Tagen genieße ich nun Video, Voice Control sowie einiges an Speed. Und natürlich, und das ist das Wichtigste: digitale Freiheit. Endlich darf, ganz ohne Tricks, jede Simkarte in meinem Handy Platz finden. Endlich kann ich T-Mobile den ausgestreckten Mittelfinger hinhalten… Das tut irgendwie gut (keine Macht den Monopolisten!).

Grüße an meinen iPhone-Komplizen Micha ;-)

Stay tuned…

  • Micha

    TELEKOM-ANARCHIE! ! ! JAAAA!

    ;-)

    War ne coole Aktion!