Ausflüge CVJM Tiefgang

Vom Segeln… (Bildergalerie)

Eine Woche waren ich nun mit dem CVJM Faurndau unterwegs. Und es gäbe soooo viel zu erzählen. Am Sonntag den 02.08.2009 starten wir mit 3 Kleinbusen, 7 Mitarbeitern und 17 Teilnehmern in Richtung Lemmer/Holland. Dort ging es an Bord der „Zeven Wouden“ unserem Zweimaster mit Skipperin Janine de Jong und ihrem Matrosen René. Den Sonntagabend nutzen wir um uns auf dem Schiff einzurichten.
Montagmorgen gab es eine Stunde praktischen Segelunterricht durch Janine. Jeder bekam einen Posten an dem er die nächsten Tage mit anpacken sollte. Meine Wenigkeit war im Vorderschiff am Foggsegel und den Klüvern eingeteilt (an dieser Stelle kurz an mein Team: Nur das Vorderschiff ROCKT! ;-) ). Nachdem jeder seinen Job hatte ging es dann los auf unsere Route durch die Meere und Seen:

maps

Hier kurz die Erläuterung unserer einzelnen Stationen: – Lemmer nach Makkum
– Makkum durch die Schleuse ins Wattenmeer und dort auf die Nordseeinsel Vlieland
– von Vlieland aufs Wattenmeer dort „Trockenfallen“ und zurück zur Schleuse Ost vor Makkum
– von der Schleuse nach Stavoren
– von Stavoren wieder nach Lemmer.

Da Bilder aber mehr sagen als Seitenweise Blogartikel – hier das „Best of“von 2000 Freizeitfotos

Das Wetter hat uns die ganzen 7 Tage nicht im Stich gelassen. Auf dem Meer/See war es immer Top! Der Wind hätte auf dem Ijsselmeer etwas mehr sein können. Selbst am Niederhein bei Gideon in Goch (Zwischenhalt auf der Rückfahrt) war es trotz Unwetterwarnung trocken und schön.

Neben dem Segeln gab es aber auch noch andere Dinge:
Inhaltlich ging es um das Thema „Hopes & Fears„. Hoffnungen und Ängste begegnen wir jeden Tag. Wie erleben sie in unserem Alltag. Aber auch schon vor 2000 Jahren waren die Menschen um Jesus mit Hoffnungen und Ängsten konfrontiert. Und nicht nur sie: auch Jesus hatte Hoffnungen und Ängste. In mehreren Einheiten haben wir gemeinsam über die diese Dinge nachgedacht. Dabei gab es von Bibelarbeiten mit Kleingruppen bis zum Ostergottesdienst um 05:00 Uhr im Morgenrot auf dem Deich alles.

Viel gäbe es zu erzählen – ich kann nur sagen die Freizeit hat uns bewegt, zusammengeschweißt, zum Nachdenken gebracht, erfrischt, gebräunt…

Viele Grüße an Janine und Renè

Stay tuned…

  • alex

    hach, wat schön…

  • Jony

    Sehr schick, da kann der Bodensee, so schön er auch ist fast nicht mehr mithalten… aaber da wirds trotzdem cool!

    @Floh: Du hast halt die besten Einfälle echt gute Idee mit der Segelfreizeit

  • Jan

    Wäre ich nur dabei gewesen

    :'( … in stiller Trauer und Sehnsucht …

  • Timmy

    Vordeschiff war das allerbeste….
    haha an alle looser von hinten :D
    fühlt euch ausgelacht :D
    spaaß =)

  • Hanna

    Und was ist mit denen, die nirgends eingeteilt wurden??
    Ich fand die Küche hat auch gerockt.. :-)

  • Hat denn dann die Janine-Skipper-Frau auch diesen geilen Akzent gehabt? Holländer eben, wenn sie deutsch sprechen? Oder konnte sie zu gut Deutsch?

  • nein, nein Janine konnte zwar gut Deutsch aber sie und Renè haben beide den von uns heiß geliebten Akzent gehabt… gegen Ende konnte ich ihn annähernd. Aber du bist da einfach der König drinne ;-)