Digitales Zeug/ YouTube & Vimeo

Von Google-Streetview…

Die Diskussion der letzten Tage wird langsam anstrengend und ist sicher ein wenig Sommerlochbedingt. Während unserer BundesDatenSchützerin Aigner wie immer Amok läuft vor lauter Datenschutzbedenken und es somit schafft auch immer wieder in der Presse vorzukommen (ist für die CSU ja auch wichtig) stellen sich andere Menschen, die ihr Haus auf keinen Fall im Internet abgebildet haben möchten, für überregionale Zeitungen vor ihr Haus und lassen sich dort (wütend wie sie sind) fotografieren(leicht bescheuert aber egal)…

Für alle die das nicht mehr hören können und vor allem für die, die KEINE AHNUNG von Google StreetView haben – hier ein kleines, einfach erklärtes Video…

Ich suche hier schonmal das “Widerspruch gegen den Widerspruch”-Formular raus…

Grüße an Google

Stay tuned…

  • Das ist eine tolle Visualisierung. Ich kann zwar verstehen, dass einige Leute Bedenken haben, wenn die ganze Welt sehen kann, wie dein Haus aussieht und welches Auto du vor der Tür stehen hast, etc. Aber da bin ich wohl auch einfach zu sehr Digital Native und sehe da auch die positiven Dinge, die der Dienst mit sich bringt. Hätte gerade gestern sowas gut gebrauchen können, als jemand eine bestimmte Adresse gesucht und nicht gefunden hat. Ich hätte ihm vorher mit einem Bild ganz leicht das Haus zeigen können, da die Luftaufnahmen auf Google Maps völlig veraltet waren. ;)

  • So ganz verstehen kann ich die Aufregung auch nicht. Jeder, der an meinem Haus vorbeifährt, sieht, wie es ausschaut und welches Auto davor steht und wie mein (evtl. vorhandener) Vorgarten ausschaut. Und derjenige sieht sogar mein Klingelschild und meine Autonummer… ;)