Allgemein ejw

GEWONNEN!

Pressebericht des ejw:

In Berlin ist am Mittwoch (9.5.2012) der Deutsche Preis für Onlinekommunikation 2012 an das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) vergeben worden. „Joseph twittert die Weihnachtsgeschichte“ erhielt die Auszeichnung in der Kategorie „Beste Kampagnen von Verbänden und NGOs“. Das EJW setzte sich damit gegen den DFB, den FC St. Pauli und die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft durch.

Damit wurde ein besonderer Adventskalender ausgezeichnet, in dem im Dezember 2011 die Weihnachtsgeschichte aus der Sicht von Joseph in dem Internet-Dienst Twitter veröffentlicht wurde. Die Aktion wurde von der Agentur Jung von Matt/Neckar initiiert und von dem Werbetexter Holger Diesinger geschrieben. „Der twitternde Joseph war super. Sympathisch und witzig hat er die biblische Weihnachtsgeschichte auf die Mobiltelefone und ins Internet getwittert und zum Nachdenken über die beste Botschaft der Welt angeregt“ freut sich Pfarrer Gottfried Heinzmann, der Leiter des EJW, über die hohe Auszeichnung. Dass das Konzept aufgegangen ist, zeigen Beiträge von Twitter-Nutzern. „Danke, hat auch einem überzeugten Atheisten Spaß gemacht“ schrieb zum Beispiel einer der mehr als 14.500 Follower, die während der Aktion Joseph Mut machten und ihm Tipps gaben. Die Geschichte vom twitterten Joseph ging um die Welt und löste ein großes Medienecho aus . Sie war für das EJW kostenlos und hatte eine Reichweite von 70 Millionen Menschen.

Die Jury des Deutschen Preises für Onlinekommunikation besteht aus
32 Persönlichkeiten, die professionelle Onlinekommunikation aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten,  darunter Vertreter aus Wissenschaft und Forschung, Unternehmenskommunikation und Online-PR.