Ausflüge/ Digitales Zeug

Von der re:publica 2013

Anfang Mai war ich drei Tage in Berlin und hab da unter anderem mit Schiri und 4998 anderen die re:publica 2013 genießen dürfen. Was ist denn die re:publica? Vor 7 Jahren ist sie als Klassentreffen der Blogerszene gestartet – heute ist sie die wichtigste Internetkonferenz im deutschsprachigen Raum. Und da ich im ejw für dieses Internet angestellt bin war auch ich vor Ort. Viele tausend Blogbeiträge sind bereits geschrieben worden, Millionen von Tweets abgesetzt. Das Ding ist bald einen Monat her als kalter Kaffee? Überhaupt nicht! Die drei Tage vor Ort waren für mich voller Infos und Sessions – heute finde ich die Zeit die ersten Sessions nachzuschauen die ich in Berlin selbst nicht geschafft. hab.
Anbei mal meine Linkübersicht – was war wichtig 2013?

Foto 06.05.13 08 49 39_Snapseed

Von Afrika können wir viel lernen aber auch darüber, dass wir uns nur um uns selbst drehen und mehr Meta im Leben brauchen. Manchmal brauchen wir auch mehr Meta im Tod bzw. vorher. Alles in Allem sollten wir aber hier auf Erde eines mit Wut und Pathos tun: MACHEN! Natürlich war neben Podcasts und YouTube auch die Drosselkom ein wichtiges Thema – vllt. auch weil diese Podcasts unsere 75GB immer so schnell aufbrauchen… Auch das Auto wird in Zukunft innovativer. Aber wer braucht schon ein Auto wenn er Technik im eigenen Körper haben kann – Stichwort Cyborg. Am Ende des zweiten Tages war für mich klar: egal was wir in diesem Internet MACHEN irgendwie ist eh alles verboten. Traurig aber wahr… Trotzdem lohnt es sich die Welt zu verbessern. Und da das gerade in ist am besten in einem nichtvorhanden 10 Punkteprogramm.

Wer jetzt denkt: dem sein WLAN hat wohl einen Knall – kann euch beruhigen alles gut! Sind nur ein paar Dinge zum anschauen für euch dabei :)

Und wer jetzt Bock hat das nächste mal auch zu re:publica zu fahren sollte mal auf Schiris Artikel warten der euch erklärt welche Fehler man auf keinen Fall machen sollte…

Over and out!