• Ausflüge

    Island 2016

    gallery
    • IMG_7096
  • Ausflüge

    Eine Nacht in: Karlsruhe

    gallery
    • Bildschirmfoto 2016-06-25 um 23.04.12
  • Ausflüge

    re:publica 2015 – Tag 3

    gallery
    • Bildschirmfoto 2016-06-25 um 22.03.42
  • Ausflüge/ Hoffnungsträger

    Hoffnungsträger unterwegs

    Hoffnungsträger

    Es ist heiß – 40 Grad Unterschied zu Deutschland. Der Verkehr ist absolut chaotisch. Duzende von Mofas drängeln sich am Tuk Tuk vorbei. Im Anhänger sitzen mein Kollegen Johannes, unser Gast Florian und ich. Irgendwo hinter uns im dichten Verkehr ein zweites Tuk Tuk mit unseren Koffern. Zumindest hoffen wir das. Als wir vom Hotel Richtung Flughafen losgefahren sind war es direkt hinter uns. Doch jetzt können wir hoffen, dass nicht nur wir, sondern auch unser Gepäck am Flughafen ankommt. Read More

  • Ausflüge

    T3CON15 – Amsterdam

    gallery
    • Bildschirmfoto 2016-06-25 um 22.17.06
  • Ausflüge

    Nase in den Wind!

    gallery
    • IMG_6576-small
  • Ausflüge

    Ein paar Bilder aus Bali

    gallery
    • surfer
  • Ausflüge

    St. Peter-Ording

    gallery
    • IMG_0109 1
  • Ausflüge

    500 Kilometer später – Run Boy Run

    Anfang 2014 hatte ich aus irgendeiner Dummheit mal wieder nachgegeben. Die Kollegen im EJW fragten immer wieder: “Na läufst du auch mit im EJW-Laufteam?” Das EJW-Laufteam ist eine in der Zwischenzeit ganz beachtlich große Gruppe an Menschen die beim Stuttgart-Lauf zusammen an den Start gehen. Das Ziel: Jeder gelaufene Kilometer wird von Sponsoren belohnt. Nachher ist man gelaufen und hat Geld gesammelt. Tolle Sache eigentlich.

    Read More

  • Ausflüge

    Istanbul

    gallery
    • large@2x-2
  • Ausflüge, Fotos, Gedanken, Roadtrip

    I <3 HH

    gallery
    • hafen
    • hafen
    • hafen
  • Ausflüge/ Digitales Zeug

    Von der re:publica 2013

    Anfang Mai war ich drei Tage in Berlin und hab da unter anderem mit Schiri und 4998 anderen die re:publica 2013 genießen dürfen. Was ist denn die re:publica? Vor 7 Jahren ist sie als Klassentreffen der Blogerszene gestartet – heute ist sie die wichtigste Internetkonferenz im deutschsprachigen Raum. Und da ich im ejw für dieses Internet angestellt bin war auch ich vor Ort. Viele tausend Blogbeiträge sind bereits geschrieben worden, Millionen von Tweets abgesetzt. Das Ding ist bald einen Monat her als kalter Kaffee? Überhaupt nicht! Die drei Tage vor Ort waren für mich voller Infos und Sessions – heute finde ich die Zeit die ersten Sessions nachzuschauen die ich in Berlin selbst nicht geschafft. hab.
    Anbei mal meine Linkübersicht – was war wichtig 2013?

    Foto 06.05.13 08 49 39_Snapseed

    Von Afrika können wir viel lernen aber auch darüber, dass wir uns nur um uns selbst drehen und mehr Meta im Leben brauchen. Manchmal brauchen wir auch mehr Meta im Tod bzw. vorher. Alles in Allem sollten wir aber hier auf Erde eines Read More

  • Ausflüge

    Von IKEA-Vorsätzen

    IKEA bringt es auf den Punkt: “Mein Vorsatz: neues Leben einziehen lassen” – in genau einem Monat sind meine Sachen alle in der neuen Wohnung und ich werde diesen IKEA-Vorsatz umsetzen. Jetzt heißt es Goodbye Filderstadt – Welcome Weil im Schönbuch. Warum nach 2,5 Jahren schon wieder umziehen? Weil ich neues Leben einziehen lassen will gründe ich zusammen mit Anja und Micha eine WG. Die Suche nach der perfekten Wohnung hat uns ein bisschen Zeit (und dank Makler auch Geld) gekostet war aber im Endeffekt ein tolles Geschenk. Nun wollen wir, allen Unkenrufen zum Trotz, zeigen, dass WG-Leben nicht nur mit dauerklammen Studenten zu tun hat oder man sich dabei permanent auf die Nerven geht.

    ikea

    ©IKEA

  • Ausflüge/ Roadtrip

    Von alternativen Weihnachtsplänen…

    Es war ein langer und anstrengender Herbst. Viele Projekte im ejw kamen ins Rollen und irgendwie war meine Erkältung immer mit dabei. Zweimal hab ich sie verschleppt. Stolz bin ich darauf nicht. Es ist halt irgendwie passiert. Mein Körper hat ein paar Mal klar gemacht: bis hier her und dann will ich nicht mehr. Mein Schreibtisch wollte mehr.

    Tobi kam beim Umzug von Manu und Thilos Zeug auf seinen Urlaub zu sprechen. Während wir also Sofas durch Treppenhäuser wuchteten wurde mir klar: so einen Urlaub wie Tobi ihn macht will ich auch! Mit dem Fahrrad durch Florida. Das Ziel: 500 Miles nach Key West und dem “Most Southern Point” der USA. Einfach mal raus, Sonne, was anderes wie jedes Jahr an Weihnachten und Neujahr, Zeit für mich, irgendwie Sport und die Möglichkeit unendlich viele Bilder machen zu können!

    Ob ich die 500 Miles durchstehe weiß ich nicht. Ist ja jetzt eher ein Couch-Potato auf dem Fahrrad. Im Gegensatz zu Rolf, dessen Idee das Ganze ist, lege ich mich aber nicht auf die 500 Miles fest. Ich will einfach mal Raus. Wie auch schon Thomas D. Einfach raus hier. Und vielleicht haben wir ja Glück und haben mehr Rücken- als Gegenwind…

    Wer unseren kleinen Trip verfolgen will findet unter florida.flohs-welt.de die entsprechenden Einträge. Und hiermit bin ich raus aus diesem Blog für 2012! Danke allen Lesern und frohe und gesegnete Weihnachten euch!

  • Ausflüge/ ejw

    Vom #kk2012

    Auf dem Heimweg von Berlin in einem ICE, der aufgrund von Steinewerfern eine gesprungene Scheibe hat und deshalb nur 160 km/h fahren darf.

    Ich komme vom Kommunikationskongress 2012. Eine Veranstaltung die sich an die PR-Kollegen richtet und nicht wirklich zu den günstigen Konferenzen gehört. Knapp 1000 Steine darf man für eine Karte hinlegen. Da ich auf dem Kongress in einem “Best Case”-Vortrag den twitternden Joseph vorstellen durfte, bekam ich zwei Karten umsonst. Eine davon bekam Thomas dafür, dass er im letzten halben Jahr so tatkräftig im EJW mitgearbeitet, und ÖA! GermanGames und das ClubCamp unterstützt hat.
    Was gab es denn fürs Geld?
    – 4 Keynotes
    – 2 Tage voller Vorträge, Best-Cases, sowie Workshops
    – jede Menge Häppchen und leckeres Essen
    – eine Kaffeeflatrate
    – eine “Speakersnight” mit ein bisschen BigBand und TamTam
    Die Keynotes mit Grube und Piel waren nett. Wenn auch nicht wirklich tiefgehend. Stellt man hier den Vergleich mit dem absolut guten Keynotevortrag auf der re:publica 2012, dann gelang weder dem Bahnchef noch der ARD-Chefin ein wirklich großer inhaltlicher Wurf. Piel meckerte  über diese Web 2.0ies und wie toll sie als ARD doch dagegen wären.
    Spitzers Keynote zu der Frage ” ist Kreativität erlernbar?” war hingegen wirklich Top. Auch wenn er sich eine medienkritische Spitze in Richtung digitale Demenz nicht verkneifen konnte .
    Die Vorträge die ich besucht habe waren dagegen nicht wirklich innovativ oder interessant. Man hatte ein bisschen das Gefühl, dass alle aus allem ein “Best Case”-Vortrag machten. Dabei waren diese doch klar ausgewiesen. Aus 2 Tagen kann ich nur 2 gute Vorträge mitnehmen: “Reputationsmanagement 2.0” vom Geschäftsführer der Revolermänner sowie “Führungskraft in 60 Minuten”.
    Auch die Speakersnight war zwar lecker aber inhaltlich eher seicht. Wenn auch der Limousinenservice cool war. Aber dafür kommt man ja nicht mit einem 1000€-Ticket nach Berlin
    Inhaltlich ist es meiner Meinung nach bedenklich, wenn allein Dr. Hajo Schumacher mit seinen zwei Talkrunden Stimmung erzeugen und die Pressekollegen zu Selbstkritik bekommt. Ansonsten war es ein bisschen Schaulaufen.
    2 nette Anekdoten am Rande des Kongresses:
    – Beim Mittagessen standen wir neben einem PR-Chef der seine Chefin mit dem Aktenkoffer verprügelt hat und seitdem, durchs eine schriftliche Ermahnung, nicht mehr Arschloch zu ihr sagen darf
    – Vor der Speakersnight standen wir neben dem PR-Kollegen des  Verbands für tierische Schlachtabfälle. Ein eher schwieriges Thema wenn man gerade dabei ist eine Currywurst zu verspeisen :-D
    Der eigene Vortrag lief super. Auch wenn ich doch aufgeregt war vor dieser Zielgruppe zu sprechen. Aber schon die wirklich schlechte Anmoderation unserer Panelpatin lies mich wieder erkennen, dass hier nur mit Wasser gekocht wird. Sie moderierte die Kollegin vor mir an mit den Worten: “… Sie arbeitet nur 4-Tage die Woche und hat keine Kinder…” Mehr kam dann nicht mehr. Diese konterte dann charmant: “Außer kinderlos zu sein, habe ich auch noch andere Dinge geleistet…” :D
    Fazit: Alles nett. Aber irgendwie kann man das Geld für jungen PR-Kollegen besser ausgeben. Man könnte z.B. 10 Bloggertickets für die nächste re:publica kaufen und hätte vermutlich einen größeren Gewinn und vor allem aktuelle Themen mit Aussage und weniger Schaulaufen.
  • Ausflüge/ Filme/ Ideen

    Mensch.Wald

    Gestern seit langem mal wieder mit einem meiner drei Brüder im Wald gewesen. Einfach nur Hund ausführen und durchs Unterholz stiefeln. Sollte man öfter machen! Im Wald fiel mir dann ein toller Film zu genau diesem Thema ein. Die Aktion gewann auch beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation und ich wollte ihn damals schon auf den Blog stellen – der Wald hat mich dann wieder dran erinnert ;)

    Was ist Wald für dich? Hier gibt es ein Kommentarfeld ;)

  • Ausflüge/ Fotos

    Von Ägypten…

    Mein erster All-Inclusive-Urlaub überhaupt ist vorbei. Eine Woche lang Sonne, Strand, Meer, Schnorcheln, Pool und massenweiße Essen hieß das in unserem Fall (wobei letztes von der Verdauung vor Ort etwas unterbrochen wurde). Einfach mal gar nichts tun ist ja wirklich eine der größten Herausforderungen für mich. Nur am Strand liegen und vielleicht nicht mal ein Buch lesen – es ist mir gelungen und da ganze war eine gelungene Woche mit Anja, Micha und Anne. Danke an dieser Stelle!

    Das Verrückte: in der “kleinen” Hotelwelt geht es deutsch zu. Die Einheimischen radebrechen was sie so hinbekommen. Bezahlt wird, wenn es geht, lieber in Euro als in Ägyptischen Pfund. Nicht wirklich ein authentischer Einblick in das Land in dem gerade so viel passiert. Auf der Straße haben wir immer wieder Einheimische gefragt wen sie denn so wählen in ein paar Wochen. Da wurde Ägypten dann ein bisschen greifbarer. 

    Ich hab die Zeit neben dem Erholen auch für mehr oder weniger kreatives Fotoaktionen genutzt. Die Ergebnisse könnt ihr hier anschauen. Keine Angst die klassischen “wir-fotografieren-jeden-Mist”-Bilder müsst ihr nicht erwarten ;) – aufs Bild klicken und ab geht’s…

     

  • Ausflüge/ YouTube & Vimeo

    Von Preisen…

    Im Dezember konnte man die Weihnachtsgeschichte mal aus der Sicht von Joseph erleben. Eine tolle Aktion des ejw. Ein Adventskalender der etwas anderen Art. Moderne Evangeliumsverkündigung gepaart mit Social Media – das Ergebnis war Top! Wer nicht weiß wovon ich rede – hier gibt es eine Zusammenfassung:

    Zusammen mit der mitverantwortlichen Agentur geht es morgen nun nach Berlin zur Verleihung des 2. Deutschen Onlinekommunikationspreis. Nominiert sind wir in den Kategorien: “Beste Kampagne NGO” und bestes “Twitterprofil”. Nach einer kleinen Präsentation morgen hoffen wir am Abend wirklich in einer Kategorie mit Preis nach Hause zu fahren.
    Meine erste Preisverleihung – Smart Casual ist der Dresscode. Der Rest wird sich zeigen. Mit ein bisschen Glück gibt es vllt. bald Bilder von der gewonnen Trophäe!

    Stay tuned…

  • Ausflüge/ Filme

    Von der Nordsee

    Ach, der kleine Roadtrip von Moni und mir ist auch schon wieder viel zu lange her – die Nordsee hab ich danach nur einmal noch gesehen: Mit dem Segelboot auf dem Weg auf die Insel. Dieser kleine Trailer weckt mal wieder Sehnsüchte “einen Tag am Meer” zu verbringen…

    Grüße an Moni

    Stay tuned…

  • Ausflüge/ Linktipp/ Musik

    Von Hautnah-Konzerten…

    Von Tim Neuhaus & the Cabinet war auf diesem Blog schon einmal etwas zu hören. Gestern Abend kam es dann zu einem ersten Konzertbesuch. Das ganze fand im Club Zwölfzehn in Stuttgart statt der wesentlich kleiner war als ich das vermutete hatte. So Alternativ hatte ich ihn mir vorgestellt.

    Also rein in den Schuppen und abwarten. Die “Vorband” die aus einer Person mit Gitarrenkenntnissen bestand war die wohl fremdschämenste Dreiviertelstunde meines Lebens. Gefühlt hatte der Typ zu viel geraucht und dabei Lieder geschrieben. Einzig seine vertonte Foto-Love-Story brachte auch mich zum lachen. Nicole, Katja und ich fielen durchaus auf, dass wir viel zu Mainstreamig waren. Bei den anderen Anwesenden schienen die Witze wohl teilweise zu zünden. Diese konnten auch mit Liedern wie “Leg deinen Penis aus den Tisch” etwas anfangen…

    Gut aber darum ging es uns ja nicht. Kurz nach zehn war es dann soweit. Ein schüchtern freundlicher Tim Neuhaus betrat mit seinem Cabinet die Bühne: Schlagzeuger, Bassist, Keyboarder und Tim an der Gitarre. Eine Mischung die an diesem Abend für absolute Verzückung sorgen sollte. Neben den klassischen Instrumenten hatten die vier Jungs nämlich noch Read More

  • Ausflüge/ ejw

    Von türkischem Essen…

    Es sind immer wieder die Kollegen die einem den Alltag versüßen können! Auch in meinem Job ist das so… In der Aufbauausbildung, welche ich gerade berufsbegleitend absolvieren muss darf, sitzt Nicole neben mir. Ihr Hang zum Comiczeichnen von bestimmten Situationen führt schon zu gutem Gelächter und Aufheiterung. Irgendwann mal kamen wir auf die Idee die VADHMA zu gründen. Eine Vertretung ausbildungsbedürftiger Diakone in Anlehnung an die kirchlich bestehende Gadma… (naja ist wohl eher ein Interna-Gag :D)

    Am gestrigen Abend haben wir uns dann zum türkisch Essen getroffen. Nein, wir sind nicht zum Döner-Laden um die Ecke, sondern haben zusammen gekocht. Das Ergebnis dieses Abends könnt ihr in den nächsten Bildern bestaunen!

    Nach einem wirklich leckeren Essen haben wir dann noch einen Film geschaut, dessen Umsetzung doch etwas merkwürdig, sehr Indie und sehr irisch war… Die Musik dieses Filmes ist und bleibt aber ein Meisterwerk… Wir merken uns: ONCE sieht doof aus, klingt aber mega!

    Sevgiler und teşekkürler Nicole!

    Stay tuned…

  • Ausflüge/ ejw

    Von langwierigen Wahlen…

    Montag bis Mittwoch war ich in Ulm – dort tagte die EKD-Synode. Die EKD-Synode ist sozusagen die Regierung der evangelischen Kirche in Deutschland. Und dieses Gremium, was aus 15 Ratsmitgliedern besteht, sollte neu gewählt werden. Dazu sei gesagt, ein Mitglied kann nur dann zum Rat dazu berufen werden, wenn es mindestens 2/3 der Stimmen hat. Das führt manchmal etwas zu Problem und alles in allem langwierigen Wahlprozessen.

    Hier mal ein paar Bilder:

    Benny, Chris und ich standen im Wahlstudios hinter Kamera und Technik. Angedacht war eine Sendung von 9:00 bis 19:00 Uhr. Es wurde daraus eine Wahl-Live-Übertragung von 09:00 bis 01:15 Uhr… Kollege Benny, dessen Blog auch immer mal wieder einen Blick wert ist, hat das ganze so beschrieben:

    “Nach fast 15 stunden Live auf Sendung ist es Zeit für ein kurzes Resumée.
    Mein Job als Runner hier ist ziemlich anstrengend aber auch echt genial! Man lernt viele Leute kennen, es gibt gutes Essen (wenns denn was gibt, denn die Presse ist verfressen!
    ;) ) und hat nebenher noch viel Spaß bei der Arbeit.
    Welche Arbeit denn? Wir übertragen hier die Wahl des Rates der EKD seit 9.00 heute morgen Live im Internet. Auf mehreren Seiten kann man diesen Stream empfangen, unter anderem auf www.ekd.de und www.kirchenfernsehen.de . Der Chris, ein FSJ-ler Kollege und ich sind hier sowas wie die DVDs, dürfen also Leute verkabeln, Getränke holen, Interviewpartner organisieren etc. Nebenher hat man dann aber auch mal kurz Zeit hier nen kurzen Blogeintrag zu schreiben. Macht alles in allem sehr viel Spaß, nach 16 Stunden arbeitszeit ist dann aber auch mal Schluss! Morgen Früh gehts weiter und morgen Abend ist Sitzung im Jugendwerk angesagt, das wird ein Spaß! Grüße an die Zivis aus dem ejw und die anderen FSJler, die, wie ich gehört habe, schon fast fertig sind mit dem UnterUns-Versand! Well done Guys
    ;)
    Bis bald!
    Benny”

    Liebe Grüße an Benny ;-)

    Stay tuned…

  • Ausflüge

    Von Freunden und Affen…

    Am Wochenende hatte wir ein kleines Freundestreffen. Im Prinzip war es ein Freizeitnachtreffen der Jahre 2001-2004: Moni (ja die mit dem VW-Bus), Manu & Thilo, Marina & Chris, Matze & Bina und Michi & Helen.
    Neben vielem und sehr gutem Essen haben wir natürlich viele Insider der vergangenen Jahre ausgetauscht. Samstag sind wir dann zusammen im Abenteuerpark Schlosslichtenstein, einem mega genialen Kletterpark mitten im Wald neben dem Lichtensteiner Schloss. 3,5 Stunden waren wir dann als Affen auf den Bäumen und Stationen unterwegs. Hier hab ich ein paar Bilder für euch ausgesucht:

    dsc04862

    Picture 1 of 20

    Vielen Dank an euch alle für die schönen Stunden.
    Ein dickes Dankeschön auch nochmal an unsere Organisatiorin Manu und deswegen geght der Gruß auch an dich!

    Stay tuned…

  • Ausflüge/ CVJM/ Tiefgang

    Vom Segeln… (Bildergalerie)

    Eine Woche waren ich nun mit dem CVJM Faurndau unterwegs. Und es gäbe soooo viel zu erzählen. Am Sonntag den 02.08.2009 starten wir mit 3 Kleinbusen, 7 Mitarbeitern und 17 Teilnehmern in Richtung Lemmer/Holland. Dort ging es an Bord der “Zeven Wouden” unserem Zweimaster mit Skipperin Janine de Jong und ihrem Matrosen René. Den Sonntagabend nutzen wir um uns auf dem Schiff einzurichten.
    Montagmorgen gab es eine Stunde praktischen Segelunterricht durch Janine. Jeder bekam einen Posten an dem er die nächsten Tage mit anpacken sollte. Meine Wenigkeit war im Vorderschiff am Foggsegel und den Klüvern eingeteilt (an dieser Stelle kurz an mein Team: Nur das Vorderschiff ROCKT! ;-) ). Nachdem jeder seinen Job hatte ging es dann los auf unsere Route durch die Meere und Seen:

    maps

    Hier kurz die Erläuterung unserer einzelnen Stationen: Read More