• CVJM/ ejw/ Filme/ YouTube & Vimeo

    Time to say goodbye

    Diese Woche stand im Zeichen von Abschied. Nach über sechs Jahren im EJW hab ich dort diese Woche meine letzten Tage als Angestellter verbracht. Es gab noch viel zu übergeben, aufräumen und auch zu verabschieden. Am Dienstag den 15. war es dann soweit: die offizielle Verabschiedung im EJW. Essen, Freunde und Weggefährten, Reden, Dank, Geschenke. “Abschiedszeit ist Feierzeit” hat mir vor Kurzem erst jemand gesteckt.

    Read More

  • Digitales Zeug/ ejw

    Jobwechsel

    “Stay hungry. Stay foolish” – diese Worte hab ich meinem Vorgänger im EJW bei seinem Antritt des Ruhestands mitgegeben. Das Zitat stammt aus der bekannten Stanfordrede von Steve Jobs und war als motivierender Wunsch an die Absolventen gedacht zu denen er sprach. Hungrig bleiben nach neuen Dingen, neuen Erfahrungen, neuen Menschen, neuem Wissen… Und verrückt genug andere Wege zu wagen und auszuprobieren.

    Read More

  • ejw, Gedanken

    Homosexualität und die Bibel

    video

    Im Januar hab ich diesen Artikel geschrieben – daraufhin folgte ein Runder Tisch zum Thema – und nun ein weiteres Update:

    Mitte Oktober trafen sich die Kolleginnen und Kollegen in der Evang. Jugendarbeit in Württemberg (so um die 300 gibt es – etwas mehr als 200 waren da) auf den Studientagen. Einer davon trug den sehr merkwürdigen Namen: “Geschlechtliche Lebensformen in biblischer und gegenwärtiger Sicht”. Was klingt wie ein Vortrag über Aliens und Einzeller war eigentlich die logische Fortsetzung des Themas: Homosexualität in der Jugendarbeit. Nur eben aus theologischer Sicht.

    Read more

  • ejw

    Runder Tisch: Homosexualität und Jugendarbeit

    Letzte Woche lud das EJW zu einem außergewöhnlichere Fortbildungsformat: einem runden Tisch zum Thema Homosexualität in der Jugendarbeit. Geladen waren ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter in der Jugend- und Gemeindearbeit. Dieser “runde Tisch” und ein theologischer Fortbildungstag zum Thema bilden den Rahmen, in dem sich das EJW dieses Jahr mit dem Thema Homosexualität auseinandersetzen wird. Klar war schon bei meinem Outing: irgendeine Art von (schriftlicher) Festlegung wird es bei diesem Thema nicht geben. Zu unterschiedlich ist der theologische Horizont in der württembergischen Landeskirche. Zu viele Fragen und Unwissen steckt in den Köpfen der Verantwortlichen.

    Der runde Tische wurde von einem Kollegen und meinem Chef initiiert mit dem Ziel

    Read More

  • CVJM, Digitales Zeug, ejw, Filme, YouTube & Vimeo

    Von #99seconds

    video

    Am 1. November 2012 ging unserer erste Episode der 99seconds an den Start. Die Idee dahinter: zu jedem Monatsspruch eine Andacht in 99 Sekunden die dann auf YouTube (der In-Plattform der Jugendszene) und Facebook geteilt werden können. Dabei ist es wichtig: kurz und knapp in verständlicher Sprache von Kollegen und Ehrenamtlichen der Jugendarbeit.

    Katja und ich bereiten das Format vor. Konkret heißt das: suchen von Drehorten (wenn ihr eine geile Location kennt – MELDET EUCH) und Menschen die sich auf das Experiment einlassen. Und es ist irgendwie eines. Verständlichen Inhalt in 1:39 zu quetschen ist nicht einfach. Und trotzdem funktioniert es nun schon seit 13 Monaten. 4 Staffeln haben wir gedreht. Die 5. folgt im November. Gesehen wurden alle Episoden im Schnitt so 1250 mal – das ist gut aber hat auch noch Luft nach oben.

    Technisch und organisatorisch hat sich seitdem einiges geändert. Haben wir in der 1. Staffel gedacht wir schaffen locker auch mal 6 Episoden an einem Tag, Read more

  • Digitales Zeug/ ejw/ Linktipp

    Von ChurchNight-Live

    ChurchNight ist eine Kampagne des ejw, die seit 2006 jedes Jahr das Ziel hat den Reformationstag ins Gedächtnis zu rufen. In der Zwischenzeit ist diese Nacht mit unterschiedlichsten Ideen bereits Kult. Bis zu 1000 Veranstalter machen ins ganz Deutschland mit und gestalten dabei ihre ChurchNight ganz individuell. Einen Überblick kann man hier finden.

    Letztes Jahr kam die Idee auf: Warum nicht mal eine Livesendung von der ChurchNight zu machen? Was als kleiner Versuch begann, geht dieses Jahr in die 2. Runde. Morgen Abend (31.10.2012 20:00-21:30 Uhr) senden wir (kirchenfernsehen.de und das ejw) wieder live 1,5 Stunden ChurchNight-Live. Georg Bruder und ich moderieren den großen Spaß! Mit dabei: Bands, ein Sprayer, eine Breakdance-Gruppe viele Schalten zu unterschiedlichen ChurchNights in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Aktionen, Einspieler, Gewinnchancen uvm. Eine Sendung die sich absolut lohnt! Wer Zeit und Lust hat findet Georg und mich ab 20:00 Uhr unter www.kirchenfernsehen.de  – würde mich freuen vom Einen oder Anderen auf Facebook zu lesen!

    Update: Hier kommt die Aufzeichnung in 3 Teilen:

    ChurchNight live 2012 – Teil 1

    ChurchNight live 2012 – Teil 2

    ChurchNight live 2012 – Teil 3

  • Ausflüge/ ejw

    Vom #kk2012

    Auf dem Heimweg von Berlin in einem ICE, der aufgrund von Steinewerfern eine gesprungene Scheibe hat und deshalb nur 160 km/h fahren darf.

    Ich komme vom Kommunikationskongress 2012. Eine Veranstaltung die sich an die PR-Kollegen richtet und nicht wirklich zu den günstigen Konferenzen gehört. Knapp 1000 Steine darf man für eine Karte hinlegen. Da ich auf dem Kongress in einem “Best Case”-Vortrag den twitternden Joseph vorstellen durfte, bekam ich zwei Karten umsonst. Eine davon bekam Thomas dafür, dass er im letzten halben Jahr so tatkräftig im EJW mitgearbeitet, und ÖA! GermanGames und das ClubCamp unterstützt hat.
    Was gab es denn fürs Geld?
    – 4 Keynotes
    – 2 Tage voller Vorträge, Best-Cases, sowie Workshops
    – jede Menge Häppchen und leckeres Essen
    – eine Kaffeeflatrate
    – eine “Speakersnight” mit ein bisschen BigBand und TamTam
    Die Keynotes mit Grube und Piel waren nett. Wenn auch nicht wirklich tiefgehend. Stellt man hier den Vergleich mit dem absolut guten Keynotevortrag auf der re:publica 2012, dann gelang weder dem Bahnchef noch der ARD-Chefin ein wirklich großer inhaltlicher Wurf. Piel meckerte  über diese Web 2.0ies und wie toll sie als ARD doch dagegen wären.
    Spitzers Keynote zu der Frage ” ist Kreativität erlernbar?” war hingegen wirklich Top. Auch wenn er sich eine medienkritische Spitze in Richtung digitale Demenz nicht verkneifen konnte .
    Die Vorträge die ich besucht habe waren dagegen nicht wirklich innovativ oder interessant. Man hatte ein bisschen das Gefühl, dass alle aus allem ein “Best Case”-Vortrag machten. Dabei waren diese doch klar ausgewiesen. Aus 2 Tagen kann ich nur 2 gute Vorträge mitnehmen: “Reputationsmanagement 2.0” vom Geschäftsführer der Revolermänner sowie “Führungskraft in 60 Minuten”.
    Auch die Speakersnight war zwar lecker aber inhaltlich eher seicht. Wenn auch der Limousinenservice cool war. Aber dafür kommt man ja nicht mit einem 1000€-Ticket nach Berlin
    Inhaltlich ist es meiner Meinung nach bedenklich, wenn allein Dr. Hajo Schumacher mit seinen zwei Talkrunden Stimmung erzeugen und die Pressekollegen zu Selbstkritik bekommt. Ansonsten war es ein bisschen Schaulaufen.
    2 nette Anekdoten am Rande des Kongresses:
    – Beim Mittagessen standen wir neben einem PR-Chef der seine Chefin mit dem Aktenkoffer verprügelt hat und seitdem, durchs eine schriftliche Ermahnung, nicht mehr Arschloch zu ihr sagen darf
    – Vor der Speakersnight standen wir neben dem PR-Kollegen des  Verbands für tierische Schlachtabfälle. Ein eher schwieriges Thema wenn man gerade dabei ist eine Currywurst zu verspeisen :-D
    Der eigene Vortrag lief super. Auch wenn ich doch aufgeregt war vor dieser Zielgruppe zu sprechen. Aber schon die wirklich schlechte Anmoderation unserer Panelpatin lies mich wieder erkennen, dass hier nur mit Wasser gekocht wird. Sie moderierte die Kollegin vor mir an mit den Worten: “… Sie arbeitet nur 4-Tage die Woche und hat keine Kinder…” Mehr kam dann nicht mehr. Diese konterte dann charmant: “Außer kinderlos zu sein, habe ich auch noch andere Dinge geleistet…” :D
    Fazit: Alles nett. Aber irgendwie kann man das Geld für jungen PR-Kollegen besser ausgeben. Man könnte z.B. 10 Bloggertickets für die nächste re:publica kaufen und hätte vermutlich einen größeren Gewinn und vor allem aktuelle Themen mit Aussage und weniger Schaulaufen.
  • Allgemein/ ejw

    GEWONNEN!

    Pressebericht des ejw:

    In Berlin ist am Mittwoch (9.5.2012) der Deutsche Preis für Onlinekommunikation 2012 an das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) vergeben worden. „Joseph twittert die Weihnachtsgeschichte“ erhielt die Auszeichnung in der Kategorie „Beste Kampagnen von Verbänden und NGOs“. Das EJW setzte sich damit gegen den DFB, den FC St. Pauli und die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft durch.

    Damit wurde ein besonderer Adventskalender ausgezeichnet, in dem im Dezember 2011 die Weihnachtsgeschichte aus der Sicht von Joseph in dem Internet-Dienst Twitter veröffentlicht wurde. Die Aktion wurde von der Agentur Jung von Matt/Neckar initiiert und von dem Werbetexter Holger Diesinger geschrieben. „Der twitternde Joseph war super. Sympathisch und witzig hat er die biblische Weihnachtsgeschichte auf die Mobiltelefone und ins Internet getwittert und zum Nachdenken über die beste Botschaft der Welt angeregt“ freut sich Pfarrer Gottfried Heinzmann, der Leiter des EJW, über die hohe Auszeichnung. Dass das Konzept aufgegangen ist, zeigen Beiträge von Twitter-Nutzern. „Danke, hat auch einem überzeugten Atheisten Spaß gemacht“ schrieb zum Beispiel einer der mehr als 14.500 Follower, die während der Aktion Joseph Mut machten und ihm Tipps gaben. Die Geschichte vom twitterten Joseph ging um die Welt und löste ein großes Medienecho aus . Sie war für das EJW kostenlos und hatte eine Reichweite von 70 Millionen Menschen.

    Die Jury des Deutschen Preises für Onlinekommunikation besteht aus
    32 Persönlichkeiten, die professionelle Onlinekommunikation aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten,  darunter Vertreter aus Wissenschaft und Forschung, Unternehmenskommunikation und Online-PR.

  • Ausflüge/ ejw

    Von türkischem Essen…

    Es sind immer wieder die Kollegen die einem den Alltag versüßen können! Auch in meinem Job ist das so… In der Aufbauausbildung, welche ich gerade berufsbegleitend absolvieren muss darf, sitzt Nicole neben mir. Ihr Hang zum Comiczeichnen von bestimmten Situationen führt schon zu gutem Gelächter und Aufheiterung. Irgendwann mal kamen wir auf die Idee die VADHMA zu gründen. Eine Vertretung ausbildungsbedürftiger Diakone in Anlehnung an die kirchlich bestehende Gadma… (naja ist wohl eher ein Interna-Gag :D)

    Am gestrigen Abend haben wir uns dann zum türkisch Essen getroffen. Nein, wir sind nicht zum Döner-Laden um die Ecke, sondern haben zusammen gekocht. Das Ergebnis dieses Abends könnt ihr in den nächsten Bildern bestaunen!

    Nach einem wirklich leckeren Essen haben wir dann noch einen Film geschaut, dessen Umsetzung doch etwas merkwürdig, sehr Indie und sehr irisch war… Die Musik dieses Filmes ist und bleibt aber ein Meisterwerk… Wir merken uns: ONCE sieht doof aus, klingt aber mega!

    Sevgiler und teşekkürler Nicole!

    Stay tuned…

  • CVJM/ Digitales Zeug/ ejw/ Tiefgang

    Von Facebookfreunden…

    Die meisten  von euch kennen das: “xyz hat dich auf Facebook als Freund/in hinzugefügt” – in meinem Arbeitsalltag mit dem Medium Facebook eine Sache die oft vor kommt. Wer dabei wirklich dann zu “Freunden” wird und ob das Wort “Freund” angebracht ist, muss jeder selbst entscheiden. Ich selbst ignoriere durchaus den ein oder anderen Spamer-Account. Meistens sind unechte Accounts auch schon 5 Meter gegen den Wind zu riechen…

    Heute morgen bin ich aber auf dem Weg ins ejw durchaus überrascht worden. Mein Handy vibrierte und zeigte mir folgendes Bild

    Ganz im Gegensatz zu meiner klaren Regel: “Spamaccounts werden ignoriert”  hab ich diese Einladung tatsächlich angenommen. Dieses Bild Read More

  • ejw

    Von Life ‘n’ Rhythm…

    Wem das Life ‘n’ Rhythm Seminar und TEN SING nichts sagt der sollte sich diesen kleinen Beitrag von mir anschauen. Ich war am Donnerstag den 07.01.2010 unterwegs und hab in Filderstadt einen Blick hinter die Kulissen von TEN SING gewagt…

    Grüße an all die fleißigen Mitarbeiter…

    Stay tuned…

  • Ausflüge/ ejw

    Von langwierigen Wahlen…

    Montag bis Mittwoch war ich in Ulm – dort tagte die EKD-Synode. Die EKD-Synode ist sozusagen die Regierung der evangelischen Kirche in Deutschland. Und dieses Gremium, was aus 15 Ratsmitgliedern besteht, sollte neu gewählt werden. Dazu sei gesagt, ein Mitglied kann nur dann zum Rat dazu berufen werden, wenn es mindestens 2/3 der Stimmen hat. Das führt manchmal etwas zu Problem und alles in allem langwierigen Wahlprozessen.

    Hier mal ein paar Bilder:

    Benny, Chris und ich standen im Wahlstudios hinter Kamera und Technik. Angedacht war eine Sendung von 9:00 bis 19:00 Uhr. Es wurde daraus eine Wahl-Live-Übertragung von 09:00 bis 01:15 Uhr… Kollege Benny, dessen Blog auch immer mal wieder einen Blick wert ist, hat das ganze so beschrieben:

    “Nach fast 15 stunden Live auf Sendung ist es Zeit für ein kurzes Resumée.
    Mein Job als Runner hier ist ziemlich anstrengend aber auch echt genial! Man lernt viele Leute kennen, es gibt gutes Essen (wenns denn was gibt, denn die Presse ist verfressen!
    ;) ) und hat nebenher noch viel Spaß bei der Arbeit.
    Welche Arbeit denn? Wir übertragen hier die Wahl des Rates der EKD seit 9.00 heute morgen Live im Internet. Auf mehreren Seiten kann man diesen Stream empfangen, unter anderem auf www.ekd.de und www.kirchenfernsehen.de . Der Chris, ein FSJ-ler Kollege und ich sind hier sowas wie die DVDs, dürfen also Leute verkabeln, Getränke holen, Interviewpartner organisieren etc. Nebenher hat man dann aber auch mal kurz Zeit hier nen kurzen Blogeintrag zu schreiben. Macht alles in allem sehr viel Spaß, nach 16 Stunden arbeitszeit ist dann aber auch mal Schluss! Morgen Früh gehts weiter und morgen Abend ist Sitzung im Jugendwerk angesagt, das wird ein Spaß! Grüße an die Zivis aus dem ejw und die anderen FSJler, die, wie ich gehört habe, schon fast fertig sind mit dem UnterUns-Versand! Well done Guys
    ;)
    Bis bald!
    Benny”

    Liebe Grüße an Benny ;-)

    Stay tuned…

  • ejw/ Linktipp/ YouTube & Vimeo

    Von coolen Finnen…

    Es gibt tatsächlich ein Leben nach dem Jugendtag ;-). Hier bin ich also wieder.  Heute mit einem nur sehr kurzen dafür umso musikalischeren Artikel. Auf dem Jugendtag trat eine finnische Band auf: L-60° Drei Jungs aus Helsinki – dies erklärt auch ihren Bandnamen, denn Helsinki liegt auf dem 60. Längengrad. Dafür, dass die Band  bis dato fast keiner kannte, rockten die vier Finnen den vollen Marktplatz in Stuttgart bis zum kochen.

    Das coole an den vier Jungs ist Read More

  • CVJM/ ejw/ Tiefgang

    Vom Jugendtag…

    Der Grund warum hier so wenig los war in letzter Zeit ist der Jugendtag.
    Am Sonntag ist es wieder soweit: 8.000 Jugendlichen treffen in Stuttgart zusammen um gemeinsam in Seminaren, Konzerten, Aktionen und vielem mehr zu feiern und zu zeigen was Kirche auch sein kann…

    Thomas und ich bloggen seit ein paar Tagen über die Hintergründe des Jugendtags. Sozusagen ein kleiner Backstagereport.

    frage

    Mehr Infos zum Jugendtag bekommt ihr hier:

    – der Blog: blog.ejw-jugendtag.de
    – ejw Seite: www.ejw-jugendtag.de
    – Facebook: facebook.com/ejwue
    – Videos: www.ejwtube.de
    – SchülerVZ: www.schuelervz.net/evangelisch
    – Twitter: www.twitter.com/ejwue

    Wäre cool, den Einen oder den Anderen von euch auf dem Jugendtag zu sehen (bin einer der Kerle mit ner Kamera) und natürlich auch danach auf den hier angepriesenen Webseiten!

    Grüße an den Mitstreiter im Web Thomas

    Stay tuned..

  • CVJM/ ejw

    Von holländischen Seefahrten…

    Seit einem dreiviertel Jahr planen wir im CVJM daran herum. Seit einem halben Jahr hab ich das genialste Team zur Seite das man sich vorstellen kann. Seit mehreren Monaten wurde geplant, nachgedacht, inhaltlich gearbeitet, Zimmer und Kleingruppen eingeteilt, Vorbereitungswochenenden abgehalten an denen es viel zu Essen gab, Protokolle geschrieben, Emails verschickt, Absprachen getroffen, Bibelarbeiten vorbereitet, Essen geplant, der Aldi leer gekauft…

    zevenwouden

    Eine Freizeit erfordert viel Planung. Und doch ist es dieses Mal etwas ganz anderes – denn an Bord eines Segelschiffes ist alles vom Wetter abhängig und damit kaum planbar (bis auf das was wir bis zur Freizeit getan haben). Ich bin gespannt was uns nächste Woche erwartet. Uns heißt: 17 Teilnehmer und 7 Mitarbeiter auf der Zeven Wouden. Ziel: Ijsselmeer in Holland. Ich bin gespannt was uns erwartet!

    Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel…

    Stay tuned…

  • Allgemein/ ejw

    Von neuen Blogs…

    Nein keine Angst – ich hab nicht schon wieder irgendwo ein neues Blog aufgerissen… Ihr dürft also schön hier weitersurfen ;-). Aber ich habe einen weiteren zusätzlichen Blog für alle die es interessiert und die ihn vielleicht auch kennen: Jan bloggt! Und wenn einer meiner Freunde anfängt zu bloggen, dann muss das einfach auch irgendwo erwähnt werden.

    Jans Blog

    Jan hüpft im Oktober von Baden ins schöne Schwaben um dort seinen Zivi zu machen. Ich als Mischung beider Völker verstehe natürlich nur schwerlich warum Jan diesen Schritt als Exil sieht – aber nun gut :-P. Unter den Stichwörtern: “fern, tüchtig, badisch” kann sich Vater Staat mal auf einen sehr arbeitswilligen Zivi einstellen :-D.
    Grüße an Jan – alles gute beim weiteren bloggen und immer (mindestens) eine Handvoll Besucher in der Statistik…

    Stay tuned…

  • ejw/ Filme

    Von Fernsehaufzeichnungen…

    Alpha und Omega sind nicht nur zwei Buchstaben im griechischen Alphabet sondern auch eine Sendung die sich mit (kirchlichen) Themen unserer Zeit beschäftigt und von der TV-Agentur Württemberg (Ev. Medienhaus) produziert wird. Also meinen Arbeitgeber (einem meiner Arbeitgeber :-)…
    Nun wollte ich bei einer der Aufzeichnungen auf jeden Fall einmal vorbei schauen, aber der Anruf eines Kollegen änderte von Anfang an die Perspektive: Ich sollte vor die Kamera und nicht nur dahinter rumstehen und schauen wie es funktioniert. Eingeladen wurde ich als Experte zum Thema: “Glaube 2.0 – Kirche im Internet”…

    dsc_00490046
    Read More

  • CVJM/ ejw

    Von Wohltätigkeiten…

    Möglichkeiten irgendwo etwas “Gutes” zu tun gibt es ja eigentlich genug. Aber immer wieder braucht man dann doch einen konkreten Anlass um etwas zu unternehmen.

    Der Eine oder Andere hat in den letzten Tagen ja gelesen: Ich war in Hamburg bei [tru:] young television – dem Jugendsender von BibelTV. Es ging um die Aktion “[tru:] Gutes” welche diese Tage in Baden-Württemberg startet. 

    tru-gutes-logo-invert

    Read More

  • ejw

    Vom Adventskalender…

    Die meisten dieser Dinger sind ja voller billiger Schokolade ohne groß viel Liebe reinzustecken… Ich kam dieses Jahr ganz unverhofft an einen Adventskalender. Manuela hat mir einfach aus reiner Lust an der Freude einen gebastelt. 24 kleine Päckchen und Umschläge liegen jetzt auf meinem Monsterfensterbrett und warten darauf geöffnet zu werden. Danke an dieser Stelle schon einmal Im Voraus liebe Manuela…

    Einen weitern Adventskalender gibt es aber für euch alle! Das ejw hat ja einige Zivis und FSJ´ler. Auch ich war vor 5 Jahren dort Zivi und hab mich damals in dieses Haus und seine Arbeit verliebt! Nun durfte ich die aktuelle Zivi, Azubi und FSJ´ler Generation letzte Woche im bloggen und WordPress schulen.

    Das hier ist die lustige Truppe! Motto des ganzen: Advent, Advent, ein Lichtlein brennt… Lustige Geschichten und Storys aus dem Alltag der Landesstelle… Es lohnt sich auf jeden Fall mal auf dem Blog vorbei zu surfen! Einfach hier klicken und jeden Tag ein kleines bisschen vernünftigen und gesunden Adventskalender haben!

    Grüße aus der Bloggosphere…

    Stay tuned…

  • ejw

    Von Fragen über Fragen…

    Heute war ich unter Kollegen… Und natürlich ging es da auch um zukünftige Ideen und Projekte. Eines davon ist, im Zweijahrestakt, der Jugendtag! Die Aktion in der Stuttgarter City bei der mehr als 8000 Jugendliche aufeinandertreffen. Es gibt Aktionen, Bands, Gottesdienste, Workshops, Essen… ALLES!
    Der Jugendtag war schon der Hammer, als ich Jugendlicher war. Und die letzten Jahre habe ich immer begeisterte Jugendliche gesehen! Es ist wirklich ein Tag der sich absolut lohnt! Den 27.09.2009 kann man sich jetzt schon mal vormerken und dick im Kalender reservieren.
    Hier mal ein erstes Video dazu…

    Nun kann man dieses Mal so richtig selbst mitmischen als Jugendlicher. In Fachkreisen kann man auch von “user generated content” sprechen… Eure Fragen sind “gefragt”… Die ejwler wollen von euch (Jugendlichen) Fragen wissen. Fragen die euch beschäftigen mit denen sie sich dann (natürlich anonym) beschäftigen können um einen NOCH besseren Jugendtag für euch zu machen… Wer also Fragen hat: Einfach hier mir mailen. Ich schaue sie nicht an, anonymisiere sie und leite sie an das ejw weiter…

    Grüße vom Jugendtagsfan…
    Stay tuned…

    Mehr Infos auch auf der Homepage

  • Ausflüge/ CVJM/ ejw

    (Von der) Christival-Nachlese…

    So nun ist das Christival vorbei. In der Zwischenzeit müsste in Bremen auch alles abgebaut sein.
    Viele haben mich schon gefragt wie es war. Ein paar haben auch mehr oder weniger interessante und zerreissende Artikel in der Presse gelesen. Wie war es für mich?
    Mal abgesehen von der etwas rudimentären Organisation, die nur durch die spontane Mithilfe der vielen Mitarbeiter gerettet werden konnte, ist wirklich viel gut gelaufen.
    4 Tage mit guten und interessanten Workshops, Bibelarbeiten, Seminaren und Konzerten. Von den meisten habe ich nichts mitbekommen da ich beim Kreuzkanal am Radio machen war.

    Interessant mag die Auftaktveranstaltung gewesen sein, bei der die Antifa, mal eben über den Bauzaun gestürmt kam. Dazu kann ich nur die beiden Videos in meiner Webgalerie empfehlen. Nach einigen weiteren kleineren Ausschreitungen
gegenüber Teilnehmern (Flaschen werfen und aus 
Straßenbahnen ziehen…) gab es auch konstruktive
und friedliche Demonstrationen der Homosexuellenszene,
der Abtreibungsbefürworter und einigen Fundamentalismusgegnern.

    -> Anbei die Webgalerie: (in den nächsten Tagen mehr Bilder
    dank Gideon…)

    Ich hab hier ein paar interessante Presselinks zusammengestellt wer sich einmal durch die norddeutsche Pressearbeit klicken möchte. Hier im Süden gab es ja kaum Pressestimmen dazu.

    – Die TAZ über das Festival im allgemeinen: KLICK
    Die IDEA (christliche Bildzeitung ;-) über den Serverangriff der Christivalhomepage: KLICK
    Die Stellungnahme der HUK (Homosexualität und Kirche) gegenüber dem Christival: KLICK
    Gute Berichterstattung durch die Bremer Nachrichten: KLICK

    Man muss dazu sagen, dass noch selten eine christliche Veranstaltung in Deutschland so umstritten und umkämpft war wie das Christival 2008. Zum Teil, so meine Meinung, sicher auch zurecht umkämpft. Man merkte das schon an der Präsenz von 350 Polizisten in und um das Messegelände. Vor allem Samstag als auch noch ein heimisches Fußballspiel in Bremen stattfand war die Lage nicht die ruhigste, zu Ausschreitung kam es aber nicht mehr.

    Alles in Allem waren die Teilnehmer, ganz dem Motto nach, von Jesus bewegt. Als Mitarbeiter wie meiner einer bekam man von den unrunden Dingen mehr und von den Veranstaltungen weniger mit. Für mich war das Christival: Mit Gideon, Alex, Matze (der Einsatzleitung der Sanis), Doro, Doro und Hanna zu Essen. Das war eine sehr sehr coole Zeit in der sehr geilen Mitarbeiteroase. Danke an dieser Stelle auch noch mal an Peter den alten Bauer ;-)

    Grüße, der der sich von den nächtlichen Strapazen erholt…
    Stay tuned…

    P.S.: Einiger meiner (zum Teil auch etwas gefakten) Beiträge stehen beim Chrosschannel online

  • Ausflüge/ CVJM/ ejw

    Vom Christival…

    Die nächste Woche bin ich weg… Schon seit einigen Monaten prangen auf der Frontseite meines Blogs die Werbebanner des Christival. Nächste Woche ist es dann soweit.
    Wir Unterweissacher sind auch mit von der Partie… Ich selbst werde beim Chrosschannel rumhüpfen und um es mit den Worten von Alex zu sprechen: Schmierwurst spielen. Also O-Töne und Reportagen machen. Wer also zuhause bleiben muss kann mich wenigstens dort hören…

    Natürlich gibt es aber auch den FLOH-BILDER-SERVICE. Dank iPhone kein Problem. Einfach öfter mal in dieser Galerie vorbeisurfen. Es liegen nette neue Bildchen darin…

    Grüße bald aus Bremen…
    Stay tuned…